Der Weg

…, den ich ihnen ans Herz lege, den wir gemeinsam gehen werden, ist der der Liebe.
Wenn sie sich nicht lieben können, werden sie auch ihre Partner*in, ihre Kinder, ihre Untergebenen, ihre Abteilungen, oder ihren Chef nicht lieben können.
Und ohne Liebe geht es dem Gegenüber nicht gut mit ihnen, sie werden weniger respektiert, man versteht sie nicht so wie es wünschen, sie verstehen die Liebe, die ihnen entgegen gebracht wird nicht als Liebe.

Und wenn sie Chef*in sind, arbeitet niemand gerne für sie.

Auch wenn man dafür vielleicht andere Begriffe finden kann – Achtung, Respekt, Anerkennung, oder …

Es geht dabei um familiäre und spirituelle Rückbindung.

Versuchen sie es.
Ich werde an ihrer Seite sein.

.

Selbstliebe und Liebe des begegnenden Du ist ein und der selbe Akt !

Paul Tillich