Blog Archives

Der Weg

Der Weg, den ich ihnen ans Herz lege, den wir gemeinsam gehen werden, ist der der Versöhnung und der Liebe.
Versöhnen sie sich mit sich – mit ihrer Vergangenheit, ihren Taten, ihren Fehlern, ihren unerfüllten Wünschen und mit ihren Eltern und deren Taten, deren Fehlern und deren unerfüllten Wünschen.
Damit sie sich so annehmen können wie sie sind und sich lieben lernen und jeden tag mehr lieben.

Denn wenn sie sich nicht lieben können, werden sie auch ihre Partner*in, ihre Kinder, ihre Untergebenen, ihre Abteilungen, oder ihren Chef nicht lieben können.
Und ohne Liebe geht es dem Gegenüber nicht gut mit ihnen, sie werden weniger respektiert, man versteht sie nicht so wie es sich wünschen und sie verstehen die Liebe, die ihnen entgegen gebracht wird nicht als Liebe.

Und wenn sie Chef*in sind, arbeitet niemand gerne für sie.

Auch wenn man dafür vielleicht andere Begriffe finden kann – Achtung, Respekt, Anerkennung, oder …

Es geht dabei um familiäre und spirituelle Rückbindung.

Versuchen sie es.
Ich werde an ihrer Seite sein.

.

“Selbstliebe und Liebe des begegnenden Du ist ein und der selbe Akt.”
Paul Tillich

Einzelperson

Sie fühlen sich oft mißverstanden und alleine?
Sie sind unzufrieden mit ihrem Leben?
Sie haben keine Träume mehr?
Sie sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht?

Lassen sie sich darauf ein, etwas Neues auszuprobieren.

.

“Das Ziel sollte sein, sich selbst treu und gleichzeitig empathisch mit anderen sein.”

Die Möglichkeit

Wir Menschen sind Gruppenwesen, daher sind auch unsere Probleme und Leiden am besten im Gruppenkontext zu verstehen und zu lösen.

Systemisch arbeiten heißt
… die individuellen Probleme und Sorgen Einzelner in einem größeren
Kontext (Familie, Gruppe, Arbeit) zu betrachten.
… die Probleme und Sorgen, die in einer Gruppe entstehen, zu bearbeiten.
… bzw. die Probleme und Sorgen einer Gruppe zu bearbeiten.

Systemisch arbeiten dient allen
… Einzelpersonen, die einmal drauf schauen möchten, oder regelmäßig Hilfe suchen.
… Familien, die Hilfe benötigen.
… Geschäftsbetrieben oder Teams, die an ihren Problenem wachsen wollen.

Ob Privatperson, Gruppe, kleines Geschäft oder Generaldirektor*in, alle haben wir das selbe Ziel, auch wenn der Weg oder die Art und Weise, wie wir dieses Ziel anstreben, anders sein mag. Wir suchen ein friedvolles, erfolgreiches und hormonisches Miteinander, mit uns und mit den Anderen.

.

Wie können wir dieses Ziel erreichen?
Dazu müssen wir uns (besser) kennen lernen, unsere Stärken und unsere Schwächen.

Ob als Elternteil oder als Generaldirektor*in, wir tragen Verantwortung für die, die wir führen, die sich uns anvertrauen und für das Ganze. Keiner soll zurück bleiben, alle sind wichtig und es soll von Tag zu Tag besser werden. Und hin und wieder müssen wir unwillkommene Entscheidungen treffen.

Die Schritte zu einem guten Elternteil, oder zur guten Generaldirektor*in sind individuell, aber alle brauchen wir dazu den Mut (uns selbst zu erkennen), die Vorstellungskraft (dass es mehr gibt, als gerade erkennbar ist), die Ausdauer (im Prozess), die Zuversicht (dass es sich lohnt, den Weg zu gehen) und die Liebe (zu den Menschen).
Und  Vertrauen – der Elternteil, muß darauf vertrauen, dass das Kind erst einige Momente und später längere Zeiten auch ohne unsere Aufsicht gut klar kommt und sicher ist – also Vertrauen in die Kompetenz der Kinder.

Die Generaldirektor*in muß darauf vertrauen, dass ihre Mitarbeiter*innen und ihre Abteilungen auch ohne permanente Aufsicht eigenverantwortlich und gewissenhaft für das große Ganze wirken – also Vertrauen in die Kompetenz, das Wohlwollen und die Loyalität der Mitarbeiter*innen.

.
Je größer eine Gruppe ist, desto größer ist die Herausforderung, im Respekt, dem Vertrauen und der Zuversicht zu bleiben, dass alle am selben Ziel arbeiten.

Diese Qualitäten gilt es zu finden und zu stärken.
Die Möglichkeit, das zu tun, biete ich ihnen.

Beratung

Sie suchen für sich eine Möglichkeit mit den Problemen in ihrem Leben fertig zu werden?
Sie suchen Hilfe für ihr Leben?
Sie suchen nach einem Sinn in den alltäglichen Schwierigkeiten?

Wählen sie eine Einzel-Beratung.

.

In ihrem Team kommt es immer wieder zu Konflikten?
Sie schaffen es nicht mehr ohne Hilfe eine Lösung zu finden.
Sie sind ein Team und suchen nach neuen Möglichkeiten der Kommnikation und des Miteinanders?

Nutzen sie die Möglichkeit einer Gruppen-Supervision.

.

Sie suchen Hilfe in ihrem Unternehmen?
Sie suchen Unterstützung im Umgang mit ihren Angestellten oder Teams?
Sie suchen nach einem anderen Umgang ihrer Position oder ihrem Führungsstil?

Kommen sie zu einer Unternehmer*innen-Beratung.

Unternehmen

Ihre Mitarbeiter*innen machen nicht so, wie sie wollen?
Ihr Führungsstil wird von ihren Untergebenen nicht geschätzt?
Es herrscht schlechte Stimmung in einer oder meherer ihrer Abteilungen?

Werden sie der*die Chef*in, der*die sie sein wollen und den ihre Leute brauchen. Wachsen sie über sich hinaus.

.

“Gute Führung entsteht durch Authentizität und Verletzlichkeit.”
Jesper Juul

Gruppen

Ihre Gruppe leidet an wiederkehrenden Konflikten?
Ihre Gruppe ist in viele Lager aufgeteilt?
Ihre Gruppe hat ihr gemeinsames Ziel aus den Augen verloren?

Wagen sie einen Schritt hin zu mehr Verständnis der Andersartigkeit und zu offenen liebevollen Auseinandersetzungen hin zur Gemeinsamkeit.

.

“Keine Kritik ohne Kontakt.”
Leonard Shaw

.

Supervision ist die Möglichkeit mit Hilfe von außen auf ein Problem der Arbeit, der Beziehung oder des Alltäglichen zu schauen.
In den Problem findet sich dann oft ein Schatz, der es einem danach erleichtert mit der Situation umzugehen, oder auch das Problem beseitigt.

Aufstellungen

Aufstellseminare
»Systemische Struktur-
& Familienaufstellungen«

Die Aufstellarbeit ist eine meiner großen therapeutischen Lieben, sie schafft es meist in kurzer Zeit einen Kontakt zum Unbewußten, zu unseren verdeckten Loyalitäten, bzw. unseren Problemen herzustellen.

Als Aufsteller kann ich sagen, dass alle unsere Handlungen, selbst unsere stärksten Verstrickungen, unserer Liebe (zu den Menschen) entspringen. Und das in einer Zeit, in der man glauben könnte, die Liebe in der Welt würde von Tag zu Tag weniger werden.

Durch systemische Aufstellungen haben wir die Möglichkeit, die Liebe zu unseren Nächsten und Ahnen wahrzunehmen, zu betrachten und wenn nötig, in eine für alle Beteiligten heilsame Form zu bringen.

Der Aufstellarbeit beizuwohnen und die Bemühungen anderer zu erleben sich aus ihren Verstrickungen zu lösen, ist oft ähnlich heilsam wie es selbst zu versuchen.

Diese Möglichkeiten finden sie in den Seminaren.

.

.

Seminare in Berlin 2020:
25. Januar 2020
14. März 2020
6.-7. Juni 2020 – in Dresden (siehe auch unten)
20. Juni 2020
12. September 2020
14. November 2020
28.-29. November 2020 – in Dresden (s.a. unten)

Zeiten:
10.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr
Kosten
für eine Aufstellung:
200,00 € (ermäßigt 180,00 €)
Kosten ohne eigene Aufstellung:
30,00 €

Flyer als pdf

.

.

Dieses Jahr werden 2 Seminare in Dresden stattfinden –
am 6.-7. Juni & am 28.-29. November 2020

Anmeldung bitte über Annekathrin Ullrich: 
0351 810 56 22 oder heilpraktikerin-ullrich.de

zur Veranstaltungsseite auf ekkehard-dehmel.de

.

.

Und wenn sie keines der Seminare besuchen wollen oder können, gibt es die Möglichkeit für eine Aufstellung auch in der Einzelarbeit.

Auch wenn es ein wenig anders als in der Gruppe ist, sind die Möglichkeiten doch sehr ähnlich.

.

.

!! Wenn sie regelmäßig von mir zu Aufstellungen eingeladen werden möchten, schreiben sie sich am Ende der Seite in meine Mailliste ein !!